Yachtcharter in der Karibik

  • Beste Reisezeit:

    November – April mit konstanten Winden und vielen Sonnenstunden

  • Gesprochene Sprachen:

    Kommt ganz darauf an, aber mit Englisch oder Französisch kommt man gut durch.

  • Währung:

    kommt ganz auf den Teil der Karibik an, wo ihr hinwollt.

  • Andere Reviere

    • Bahamas: Türkisfarbenes Wasser und kurze Distanzen
    • Kuba: Viel Natur und koloniale Überreste
    • Belize Barrier Reef: Größtes Riff in der westlichen Hemisphäre mit unberührten Inseln

Wissenswertes über die Karibik

Hohe Vulkaninseln mit immergrünen Regenwäldern, flache Koralleninseln, lange weiße Sandstrände, von Palmen gesäumt, türkisfarbenes Wasser, bunte Holzhäuser im Zuckerbäckerstil und die besondere Lebensfreude der Einheimischen – die Karibik ist eines der reizvollsten Reiseziele überhaupt. Segler schätzen in der Hurrikan-freien Zeit von Dezember bis Mai den beständigen Passatwind. Es gibt kaum ein Segelrevier mit so zuverlässigen Windverhältnissen.

Das Wetter in der Karibik

In der Karibik teilt sich das Jahr in eine trockene und eine regenreiche Periode. Die beste Zeit für Ihren Segelurlaub ist daher von Winter bis Anfang Frühling, mit konstant wehendem Passatwind und den meisten Sonnenstunden pro Tag.

Segeltipps für die Karibik

Korallenriffe

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihr Echolot und beachten Sie die Angaben aus den Hafenhandbüchern.

Marinas 

Bitte reservieren Sie Ihren Liegeplatz im Voraus, da die Häfen während der Winterzeit schnell ausgebucht sind.

Frischwasser

Einige der kleinen Inseln haben keine Frischwasserversorgung.Bitte versorge dich mit genügend kalten Getränken.

Was du unbedingt probieren solltest

  • Probiere Original karibischen Rum
  • Entdecke einen eigenen “Bounty Beach”
  • Besuche das „Classic Sailing Boats“ Festival, die “Heineken” – St. Martin Regatta oder die Antigua Race Week
  • Genieße die lokalen Spezialitäten mit einem kühlen „Carib“ Bier